Live (fast) aus Moskau: Kerzen in der Stripbar

Ich hatte es gesagt: am Samstag luden Garik Osipow, Psoj Korolenko, der Wahnsinnige Pierrot und die Klezmasters in den Klub „Projekt OGI“ um Arkadij Sewernyjs Geburtstag zu feiern. Osipows „Kerzen in der Stripbar“ war nur einer der vielen Höhepunkte. Der Rest des Konzertes liegt hier.

Vor ziemlich genau zehn Jahren, am 23. November 2001, hatte der inzwischen leider verstorbene Kostja Beljajew in eben diesem „Projekt OGI“ seinen 67. Geburtstag triumphal gefeiert. Beljajew verstarb 2009, Osipow ist, wie ein Blick auf die alten Fotos zeigt, auch nicht jünger geworden! Годы мчатся – Die Jahre vergehen.

Die Lieder allerdings, davon konnte man sich am Samstag wieder überzeugen, die Lieder von Sewernyj, Beljajew, Osipow, Jadow, Utjosow, Grigorjew und all den anderen, die Lieder sind unsterblich.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s