Zum Wochenende: Garik Osipow/Гарик Осипов

Lebte man in Moskau, könnte man zumindest ein- oder zweimal im Monat einen Abend auf einem Kammerkonzert von Garik Osipow verbringen. Das wäre schon nah an gut.

So bleiben nur Konserven, zumal unser überaus umsichtiger Außenminister gerade dafür gesorgt hat, dass es schwerer statt leichter wird, nach Moskau zu reisen.

Hier singt Osipow ein Lied aus den 20er Jahren, das auch Arkadij Sewernyj einst im Repertoire hatte. Zu Beginn verbeugt sich der wie immer vollendet höfliche Meister vor seinem Idol und gratuliert zum Geburtstag. „Der große Mensch“ Arkadij Sewernyj ist seit dreißig Jahren tot, um so wichtiger sind die Rituale.

Hört also, was sich auf der Semjonowskaja Uliza/Semjonow-Straße alles zuträgt! Und: Schönes Wochenende!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s