Monatsarchiv: November 2010

FAZ, sympathisch

Arkadij Sewernyj: Die Hymne der Journalisten, aus dem 1974er Album О стилягах/Über die Stiljagi („Wein und Kokain haben uns erledigt!“) Advertisements

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

27.11.2010 – 20:00 Kaffee Burger, Berlin

Wer am Samstag Abend in Berlin ist und noch nichts vor hat oder jedenfalls nichts besseres oder wer immer schon mal wieder nach Berlin wollte: Am 27.11.2010 um 20:00 stellen Falko Hennig, Yuriy Gurzhy und ich im Kaffee Burger „Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blatnjak | Kommentar hinterlassen

Walentina Ponomarjowa/Валентина Пономарева

Man kann natürlich einfach zuhören und zum Beispiel selber weinen. Oder staunen. Oder beschließen, jetzt doch Russisch zu lernen. Auf jeden Fall. Man kann anhand diesen einen Liedes aber auch weite Teile der Geschichte des russischen Kinos, des Jazz, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Finest Soviet Psychedelica

Feinste psychedelischen Pflanzen gedeihen an den seltsamsten Orten. Zum Beispiel in Riga, Hauptstadt der Lettischen Sozialistischen Sowjetrepublik. Einer der großen Stars des lettischen Showbiz der 70er und 80er Jahre war die Sängerin Nora Bumbiere (1947-1994) Ihr größter Moment kam zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sowjetischer Pop | Kommentar hinterlassen

Auferstehung

Oleg Kaschin (Audio hier, ab 7:45) spricht wieder, verspricht noch am selben Tag zu bloggen und tut es. Zu sagen hat er noch nicht viel, aber ein kurzes Lebenszeichen ist allemal besser als ein langer Nachruf. Und ein Musikvideo ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Kostja Beljajew/Костя Беляев II

Ich muss mich kurz fassen heute. Darum nur ein Foto. Und ein Lied. Ich hatte ja schon vor Tagen mehr von Kostja Beljajew versprochen. Schaut ihn an, studiert ihn, analyisiert ihn – wie er da durch Kiew marschiert. Als sei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blatnjak | Kommentar hinterlassen

Deutsche Welle & Igor Ehrenburg II

Andrej Gorochow, Musikkritiker des Russischen Programms der Deutschen Welle, gleicht für das russische Feuilleton in Sachen Rezensionen über „Das Regime und die Dandys“ zum 2:2 aus. In Wort und Bild hier. Und im Radio: Zur Feier des Tages aber auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen