HR & Aufklärung & Wadim Kosin

Gestern Abend brachte auch der Hessische Rundfunk ein längeres Stück über „Das Regime und die Dandys“ – mit viel Musik von Utjosow, Sewernyj, Kostja Beljajew und Psoj Korolenko.

Und von wann das seltsame Leonid-Utjosow-Video stammt, in dem belustigte Freunde dem Meister seine Jugendsünden auf dem Grammophon vorspielen, ist dank eines Hinweises von Katharina Heinrich auch geklärt. Die Aufnahmen stammen aus einer Fernsehsendung von 1966, die kurz nach Utjosows 70. Geburtstag ausgestrahlt wurde. Wie sich zeigt, folgten auch die Sowjetunion und ihr Fernsehen dem stolzen Satz Walt Whitmans:

Do I contradict myself?

Very well then I contradict myself,

(I am large, I contain multitudes.)

Es sollte noch Jahre dauern, bis die Lieder, die Utjosow da im Fernsehen von glucksenden Freunden vorgespielt werden, wieder auf Schallplatten, im Radio und auf offiziellen Bühnen zu hören waren. Aber im Fernsehen, zur besten Sendezeit? Kein Problem!

Hier noch ein Ausschnitt aus der Utjosow-Show von 1966. Utjosow singt ein Lied, das ursprünglich Wadim Kosin berühmt gemacht hatte. Nicht unwahrscheinlich, dass der in seiner Wohnung im fernen Magadan zusah. Kosin war 1944 verhaftet und nach Ostsibirien verschickt worden, wo er bis zu seinem Tod 1994 lebte.

„Когда проходит молодость“/“Wenn die Jugend vergeht“ (dann liebt man anders!)

Und eine weitere phänomenale Perle des sowjetischen Fernsehens. 1981 widmet das Magadaner Regionalfernsehen dem berühmtesten Bürger der Stadt, Wadim Kosin, eine ganze Sendung. Wer das erlaubt hatte, wie die Sendung zustande kam – keine Ahnung. Jedenfalls kam Kosin mit einigen Freunden und Bekannten ins Studio (sagenhafte Deko!), sang einige Lieder und hörte sich selbst zu: Hier sitzt Kosin am Klavier und hört eine seiner Aufnahmen von „Wenn die Jugend vergeht“, die wahrscheinlich aus dem Jahr 1958 stammte. Kosin war 1981 achtundsiebzig Jahre alt, redete schon seit Jahrzehnten von seinem unmittelbar bevorstehenden Tod und überlebte die Sowjetunion schließlich doch um drei Jahre.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s